5 Lieder, die mir viel bedeuten

Es gibt Lieder, die man nie vergisst, auch, wenn man sie vor Ewigkeiten gehört hat. Wenn sie dann im Radio auf dem Weg zur Arbeit laufen, fühlt man sich in die Vergangenheit zurückversetzt.


Musik macht etwas mit einem. Kennst Du. Musik kann Wehmut auslösen oder Gute Laune. Schmerz und #Glück. Ich erzähle Euch jetzt etwas über fünf Lieder, die mir etwas bedeuteten. Jedes auf seine Art und Weise.

 

Yellow von Coldplay


Darüber habe ich hier schon geschrieben. Ich weiß nicht, wie es dazu kam, aber ich saß neben meinem sterbenden Vater und habe dieses Lied in Endlosschleife gehört. Coldplay haben das Wort „yellow“ eigentlich als Platzhalter genommen um später ein anderes Wort einzufügen…. Aber der Platzhalter blieb. Wenn ich abends in den Sternenhimmel sehe, denke ich an meinen Vater und die Textzeile „Look at the stars, look how they shine for you“. Das Lied tröstet und begleitet mich auf seltsame Art und Weise.


 

Drive von R.E.M.

Als ich 17 war, habe ich mich von meinem ersten Freund getrennt. Wir saßen auf seinem Bett und er hat Schulaufgaben gemacht und im Fernseher lief MTV. Dort war ein schwarz-weiß Video mit diesem Lied. Ich hatte seit Tagen und vielleicht Wochen keine Kraft mehr für unsere Teenie-Beziehung. Für mich war es innerlich vorbei und als er so da saß, über sein Mathebuch gebeugt, bin ich aufgestanden und gegangen. Um nie wieder zu kommen. Das hört sich jetzt hart an, aber es war für uns beide die richtige Entscheidung. Wir waren jung und jeder hatte andere Interessen. Es hat nicht gepasst und das wussten wir beide, hat aber gedauert, um es sich einzugestehen.

Manchmal spielt das Lied im Radio. Es erinnert mich immer wieder an diesen Tag, als ich 17 war und es noch keine Handys in unserem Leben gab und die Sommerferien endlos schienen und die Bäume und Gräser alle ein bisschen grüner waren, als sie es jetzt sind.


 

All for you von Stick figure

Dieses Lied lief bei meinem jetzigen Freund, als wir Gemüse schnippelten. Ich habe mich sofort in den Refrain und die Stimme des Sängers verliebt. Ich höre es aktuell ziemlich oft und verbinde damit die Liebe zu meinem Freund und entspannte Tage und Nähe und gute Zeiten. Und was gibt es besseres, als ganz einfache und doch so schöne Momente? Eben.


 

In her head von The National

Wenn ich Laufen gehe, begleitet mich dieser Song auf meinen roten schönen Kopfhörern. Er treibt mich an. The National ist meine Lieblingsband, ich kann sie immer und überall hören, aber genau dieses Lied hat es mir besonders angetan. Es hat so viel Energie und geht ganz tief in mich hinein, so dass ich alles andere ausblenden kann.

 

Digital ist besser von Tocotronic


Ich habe einst über meinen Jugendfreund geschrieben, dem ich meinen Musikgeschmack zu verdanken habe. Er hat mir diese CD über den Tisch geschoben, als wir nebeneinander im Unterricht saßen. Es ist unendlich viele Tage und Jahre her, aber noch immer höre ich die alten Platten von Tocotronic. Sie haben mich begleitet, erwachsen zu werden. Damals konnte ich mich mit ihren Texten identifizieren und saß tagelang im Zimmer, um die Musik zu „fühlen“ und mich hineinzusteigern. Das mit dem hineinsteigern mache ich nicht mehr, aber wenn #Tocotronic spielt, bin ich glücklich.


 

Du siehst, ich verbinde mit bestimmten Songs bestimmte Ereignisse. So wie du bestimmt auch. Ohne diese Songs, würde etwas in meinem Leben fehlen. Ich wäre nicht ich. Nicht so, wie ich es jetzt bin. Ich wäre auf andere Partys gegangen, hätte andere Menschen getroffen und meine Persönlichkeit wäre vielleicht in eine andere Richtung gewandert. Vielleicht würden bestimmte Erinnerungen ohne diese Musik verblassen oder ich könnte sie nicht mehr so lebendig abrufen, wie mit dieser Musik. Es gibt sehr, sehr viele Songs, die mir etwas bedeuten. Die ich mit Erlebnissen und traurigen oder schönen Momenten verbinde. Zu viele, um sie hier aufzuzählen. Darum nenne ich Dir hier nur fünf #Songs, die ich mit speziellen Momenten verbinde. Welche sind DEINE?